Tiefenregler der anderen Art

Stand 16.10.2005  
   
Der Tiefenregler wird direkt in die Aufnahme (43 mm) für die Spindel montiert. Das gesamte Oberteil (hellgrün) kann zum Einstellen der Tiefe komplett abgehoben werden.

Aufbau und Funktion:
1 -
bewegliche Platte, fest verbunden mit den Gleitbuchsen (7)m dem Innenring (4). Am Innenring (4) ist der Tiefensteller (6) beweglich angebracht. Mit Ihm wird die Frästiefe des Gravierstichels (5) eingestellt. Der Fräsmotor wird in Teil 1 eingespannt.

   
Ansicht von unten

2-
Festplatte, fest verbunden mit der Aufnahme für Spannhals (3) 43 mm, weiter hin sind Führungen (8) daran befestigt.
Teil 3 wird also mit der Werkzeugaufnahme der Maschine verbunden.

Der Tiefensteller gleitet über das Werkstück und schiebt bei Höhenänderungen hoch oder runter.

   
Nicht dargestellt sind:
- Rohr 6 mm für Absaugung am
  Teil 1

- Gleitbuchse am Teil 6 zur
   Schonung des Werkstückes

 

 

   
Für eine einwandfreie Funktion ist eine präzise Ausführung der gleitenden Teile unerlässlich.
   
Fertig montiert

Noch ohne Absaugung

   
Aus gegebenen Anlass weise ich ausdrücklich darauf hin, dass der Nachbau nur für private Zwecke gestattet ist.
   
   
Neue Zeichnung (komplett) Stand 16.10.2010  
 
Highslide JS
 
 
Highslide JS
 
 
Highslide JS