Drehmaschine Optimum- 240 x 500G


Erweiterung der Optimum-Drehmaschine 240 x 500G mit einem Frequenzumrichter (440-V-Ausführung)
 

Vorwort
Die Firma Optimum bietet die Drehbank 240 x 500 in zwei verschiedenen Varianten an, mit und ohne Drehzahlregelung. Die Drehzahlregelung kostet z. Zt. Ca. 700,00 € mehr. Da liegt es Nahe, die Maschine selbst mit einem Frequenzumrichter auszurüsten. Frequenzumrichter kann man günstig neu oder gebraucht kaufen. Mehr als 120,00 € sollte er aber nicht kosten. Ansonsten braucht man für den Umbau Zeit und nur ein paar Meter geschirmtes Kabel ein lineares Potentiometer (1 kOhm) und Kleinmaterial, wie PG-Verschraubungen, Kabelschuhe und Endhülsen.

Vorbereitung der Maschine
Zum Umbau der Maschine muss die Spritzwand, die Motorverkleidung und der Schaltkasten demontiert werden. Das sieht schlimmer aus als es ist. Anschließend wird der Richtungswahlschalter von seinen Kabeln befreit und das Motorkabel demontiert. 


Ansicht von Hinten
 
     

Schaltkasten von Innen

 
 
     

Alles demontiert
 
     

Getriebegehäuse mit zentralem Masseanschluß





 
 
     
Rückwand mit Klemmenleiste und neuen PG-Verschraubungen

In die Rückseite des Schaltkastens kommen zusätzliche Bohrungen für Kabeldurchführungen und den Masseanschluss. Zusätzlich habe ich noch eine Lüsterklemmenleiste daran befestigt. Damit wird die Montage übersichtlicher.
 
Der Motorschütz
(vorhanden)
 
     

In diesem Kasten sind der Motorschalter und der Richtungswahlschalter untergebracht
 
     
Der Motorschalter  
     
Drehrichtungs-Wahlschalter  
     
Bohrungen im Boden  
     
Potentiometer
Das Potentiometer habe ich in der Abdeckung des Gehäuses untergebracht. Um es Verkabeln zu können, ist von Hinten eine Bohrung von ca. 10 mm anzubringen. 
 
     
Achtung:
Änderungen an der Maschine sollten nur von Personen vorgenommen werden, die wissen was sie tun (Fachpersonal)!
     
Der Schaltplan
Der Schaltplan orientiert sich an den Originalschaltplan der Fa. Optimum für die Vario-Ausführung.
Unterschiede gibt es lediglich in der Verdrahtung des FU auf Kleinsignalseite.
 
     
     

Steuerkabel
Mit den Steuerkabeln sollen folgende Funktionen realisiert werden:
- Sicheres „AUS“, d.h. wenn der Wahlschalter in
  Stellung „0“ ist, dann darf der Motor nie anlaufen.
  Diese Funktion ist eine Sonderfunktion des
  verwendeten Frequenzumformers
- Rechtslauf
- Linkslauf

Das An- und Ausschalten der Maschine und des Frequenzumrichters erfolgt mit vorhandenen Tastern.

Als Signalkabel wird ein geschirmtes Kabel 7x0,14 mm² oder stärker verwendet. 

Die Verdrahtung erfolgt laut Schaltplan. Zu beachten ist, dass am Wahlschalter die Verbindung der Kontakte 6-8 und 2-4 beseitigt werden muss. 

     
Frequenzumrichter
Verwendet wird der Frequenzumrichter Danfoss FC302 mit einer Mindestleistung von 0,75 kVA. Ich habe den Frequenzumrichter an der Kellerwand hinter der Maschine befestigt.
     
Motoranschluss
Neu ist die Verkabelung ausgangsseitig des Schützes „KM“ zum Frequenzumformer. Hierfür kann ungeschirmtes Kabel (4x1,0 mm²) verwendet werden. Vom Frequenzumrichter zum Motor ist geschirmtes Kabel (4x1,0 mm²) zu verwenden. Bei der Montage sind die Richtlinien des Frequenzumrichter-herstellers strickt zu beachten. Es erfolgt zunächst eine Verdrahtung bis zur Klemmenleiste und dann von der Klemmenleiste zum Motor. Auf eine sichere Verbindung des Masseanschlusses zwischen Kabel, Rückwand und Maschinengehäuse ist unbedingt zu achten. Damit ist die Motorverkabelung abgeschlossen. 
 

Oberer Kasten:
rechtes Kabel - zum FU
mittleres Kabel - Einspeisung
linkes Kabel - Signalkabel zum FU

Unterer Kasten:
Kabel vom FU zum Motor

 
     

Die Versorgungsspannung beträgt 3 x 400 ~, 50 Hz. Der Motor ist dafür vom Hersteller bereits in Sternschaltung verdrahtet.

Für die Versorgung der Maschine mit Drehstrom habe ich hinter den Sicherungen noch einen Hauptschalter installiert.

 

 
     
   
     
   
     

Vorbereitung des Frequenzumrichters:
- Bei einen gebrauchten Frequenzumrichter diesen auf Werkseinstellung zurücksetzen.
- Entfernen der werksseitig angebrachten Kabelbrücke zwischen Klemme 37 und
  Klemme 12 (24V DC)
- Programmierung des Frequenzumrichters:
  · Drehrichtungsschalter auf Stellung „0“
  · Maschinenhauptschalter einschalten à Display am FU leuchtet
  · Programmierung lt. Handbuch durchführen

- Programmierung der Eingänge 

5-00

Schaltlogik

PNP

5-10

Klemme 18

[12]

5-13

Klemme 29

[13]

5-19

Klemme 37 (Safe Stop)

[01]

 

 

 

 

 


Besucherstatistik